Webdesign und Programmierung

Mobile Optimierung als Rankingfaktor ab 21.04.2015.

Wörtlich heißt es im offiziellen Webmasterblog von Google:

"Ab dem 21. April gilt die Optimierung für Mobilgeräte auch als Rankingsignal. Diese Änderung wirkt sich auf mobile Suchanfragen in allen Sprachen weltweit aus. Daher werden Nutzer bei Suchanfragen eher hochwertige Ergebnisse erhalten, die sowohl für ihre Anfragen relevant als auch für ihre Geräte optimiert sind."

Was bedeutet das für Ihre Webseite? 

Das Rankingupdate wird sich stark auf die mobile Suche mit Smartphones und Tablets auswirken. Dies wird sich aber nicht nur auf die mobile Suche sondern auch auf die Suche am PC auswirken. Wenn ein Nutzer nämlich ein Suchergebnis auf dem PC findet und einem Freund per Mail weiterleitet, dieser es dann aber auf dem Mobilgerät nicht (gut) sehen kann, dann schmälert das letztlich auch die Zufriedenheit eines Nutzers. Das Gleiche passiert, wenn jemand auf dem Desktop einen tollen Shop entdeckt, sich diesen merkt, und später auf dem Smartphone aber dann feststellt, dass er die Seite mobil gar nicht bedienen kann.

Daher könnte es sein, dass nicht mobil-optimierte Seiten am 21. April vielleicht auch in der Desktop Suche im Ranking abstürzen.

Mobile Optimierung, Was muss ich tun?

Testen Sie Ihre Seite mit dem Google eigenen Tool:

https://www.google.com/webmasters/tools/mobile-friendly

Sollte die Meldung "Großartig! Diese Seite ist für Mobilgeräte optimiert." erscheinen, haben Sie für Ihre Webseite nichts zu befürchten.

Falls nicht,

sollte Ihre Webseite auf jeden Fall mobil werden. Dies ist ein wichtiger Fakt um überhaupt noch im Google Ranking zu erscheinen. Das Wichtigste ist eine gute mobile Bedienbarkeit und eine gute Ladezeit für Datentarife.

Sind Sie mobil optimiert?

Wir beraten Sie gerne, wie Ihre Webseite den neuen Rankinganforderungen angepasst werden kann.