Virtual Reality - Virtuelle Realität

EINTAUCHEN IN NEUE WELTEN

MIT DER VIRTUAL REALITY KÖNNEN SIE IHREN KUNDEN EIN GANZ NEUES ERLEBNIS AUCH AUF WEITE DISTANZEN BIETEN.

Mit Virtual Reality erkunden Sie computergenerierte virtuelle Umgebungen. Die VR-Brillen lassen Sie
dabei interaktiv in andere Welten abtauchen. Durch aneinandergereihte 360°-Ansichten oder in 3D
kreierte fiktiven Welten, die in Echtzeit von Computern berechnet werden, entsteht ein
Mitten-Drin-Erlebnis, dass Sie sich für Ihr Marketing nicht entgehen lassen sollten.

Lassen Sie die Gäste Ihre Räumlichkeiten erkunden.
Oder bauen Sie VR-Spielerlebnisse in Ihre Online-Präsenz mit ein, die Ihren Kunden Freude bereiten.
Zeigen Sie in VR-Videos Ihre Produkt- oder Unternehmenspräsentationen in denen Ihre Kunden ein besonderes Mitten-Drin-Gefühl erfahren dürfen.
Lassen Sie Ihre Kunden ein Teil Ihrer Welt werden.

DIE NEUE WELT DER VIRTUAL-REALITY

Virtual Reality, das ist das Eintauchen in eine in Echtzeit computergenerierte virtuelle Umgebung. Dieses Erleben wird mit Hilfe der Virtual-Reality-Brillen interaktiv vom Benutzer gelenkt. So kann man sich z. B. in fernen Ländern umsehen ohne das Haus verlassen zu müssen.

Für dieses Jahr sagen Experten der VR den großen Durchbruch voraus. Und es sieht tatsächlich so aus, als behielten sie Recht. Mc Donalds in Schweden wirbt mit einem VR-Spiel als Zugabe zum Happy Meal, Mark Zuckerberg präsentiert in Barcelona die neusten VR-Entwicklungen von Samsung und in Berlin durften die Besucher des Virtual-Reality-Festival in verschiedenste Welten abtauchen. 

Realisiert wird das ganze über über eine Vielzahl von aneinander gereihten 360°-Ansichten. Computern berechnen sie in Echtzeit so, dass der Nutzer genau das sieht, was er auch real vor sich hätte. Fiktive Umgebungen, wie z. B. eine Marslandschaft, werden mit 3D-Programme kreiert. Auch sie kann der Besucher wie in real durchwandern und Marsmenschen suchen.

VIRTUAL-REALITY IM MARKETING NUTZEN

Virtiv bietet nun dieses 360°-Erlebnis für Unternehmen an. So können Hotels oder Restaurants den Gästen ihre Räumlichkeiten zeigen, bevor diese zu Besuch kommen. Autohäuser können Kaufinteressierte in die Ausstellungsstücke einsteigen lassen und Modehersteller können die Models rundum und nicht nur von vorn zeigen.

 

Virtiv hat über ein Jahr daran gearbeitet, diesen Trend für das Marketing nutzbar zu machen. Dabei haben sie nicht alles selbst entwickelt und auf einige bereits existierende Software-Bausteine zurück gegriffen. Schließlich möchten auch die Kunden, dass die Lösungen wirtschaftlich bleiben. Die eigene Entwicklungsarbeit kam dabei trotzdem nicht zu kurz. Virtiv kann dadurch eine ganz neue und innovative Software-Lösung anbieten.

Durch Virtual Reality brauchen wir wenig Raum und weniger Menschen, um alles zu erleben, was wir jemals anstreben.